Judo-Trainingslager in Japan nach Erdbeben abgebrochen

flag_japan

 

 

Freitag, 4.3.: Abflug mit der deutschen Judo-Nationalmannschaft nach Japan. Geplant ist ein zweiwöchiges Trainingslager.
Freitag, 11.3.: Die erste Woche hat unsere Mannschaft an der Tenri University trainiert. Morgens und nachmittags standen jeweils drei Stunden Randori-Training auf dem Programm. Es war technisch anspruchsvoll und körperlich sehr hart, so dass ich am Abend jeden Muskel spüre.
Samstag, 12.3.:
Japan wurde gestern von einem Erdbeben getroffen. Mein tiefes Mitgefühl für die Angehörigen der Erdbeben- und Tsunamiopfer. Unsere deutsche Mannschaft ist gesund. Aufgrund der aktuellen Ereignisse hat das Präsidium des DJB beschlossen die Nationalmannschaft schnellstmöglich zurück nach Deutschland zu holen.
Dienstag, 15.3.:
Wir wurden über Seoul /Korea ausgeflogen und sind heute am frühen Morgen um 5 Uhr in Frankfurt gelandet.